Persönliche Wahlansprache von Wolfgang Gaußmann

Kommunalwahl 2016

Liebe Wählerin, lieber Wähler.

wolfgang-gaussmann-2
Wolfgang Gaußmann

Und wieder sind 5 Jahre vergangen. Und wieder einmal steht der Bürger unserer Gemeinde Deutsch Evern im Mittelpunkt. Denn er soll mit seinen 3 Stimmen über die künftige Zusammensetzung des Rates in Deutsch Evern und in der Samtgemeinde entscheiden, wem er letztendlich sein Vertrauen schenken soll. Es ist ein schwieriges Unterfangen, denn alle fünf Jahre wird er mit einer ganzen Palette von Geschenken überhäuft, die nur das eine Ziel kennen: Dem Bürger soll es gut gehen und das am besten noch kostenlos. Dieses Spiel kennen wir seit Jahren zu Genüge.

Wenn man aber dem Bürger alles verspricht, muß man ihm auch gleich dazu sagen, wie man das finanzieren und wo man das Geld gleichzeitig einsparen will. Man kann den Euro nur einmal ausgeben. Da kommt der Slogen ganz gut an: „Weniger versprechen, mehr halten.“ Noch besser ist es natürlich: „Versprechen und halten“.

Die Ganztagsschule ist beschlossen, die Betreuung für den Mittagstisch wird in diesem Zuge sogar kostenlos angeboten. Die offene Ganztags-schule begrüßen wir und hoffen auf einen baldigen Baustart. Kostenlose Kitas würden wir gerne mittragen, aber leider unterstützt uns das Land Niedersachsen (SPD und Grüne) nicht bei den Kosten. Aber wir haben in den letzten 5 Jahren die Gebühren gesenkt und die Betreuungszeiten sogar noch ausge-weitet. Natürlich werden wir uns für eine weitere Verbesserung des Angebotes einsetzen.

Die nächsten 5 Jahre werden noch schwer genug für den kommenden Gemeinderat werden. Es müssen schwierige und teure Entscheidungen getroffen werden. Ich erinnere nur an die Sanierung unserer großen Holzbrücke, Straßen müssen repariert und/oder saniert werden und der Abbau der Verschuldung stehen auf unserer Agenda ganz weit oben. Denn die noch sprudelnden Einnahmen aus dem erhöhten Steueraufkommen währen nicht unendlich. Einige dieser Maßnahmen wurden schon in den letzten 5 Jahren mit uns realisiert.

Und was für Sie noch wichtiger ist: „Mit uns gab es keine Erhöhung der Steuern“.

Versprochen und gehalten“.

Jetzt brauchen wir Frauen und Männer mit Kämpferherz und Zivilcourage. Packen wir es an. Aber dazu brauchen wir Ihre Stimmen. Und zwar alle drei.

Das dritte Gleis

BI21-poster
Wolfgang Gaußmann war 1. Sprecher der BI „Deutsch Evern 21“

Und beinahe hätte ich mein Lieblingsthema vergessen: „Das dritte Gleis“.

Und da haben wir auch bewiesen, daß wir mit unserem Versprechen der „Bürgernähe“ Wort gehalten haben. Wir standen immer in vorderster Reihe wenn es galt, gegen den Ausbau zu kämpfen.

Versprochen und gehalten“.

Wie man allerdings mit einem dritten Gleis intelligent umgehen will, ist mir schleierhaft. Um es mit den einfachen Worten unseres Wirtschaftsministers aus Hannover zu umschreiben: „Erst mehr Lärm garantiert mehr Schutz“! Wer soll das verstehen. Ich jedenfalls nicht.

Versprochen und hoffentlich auch gehalten“.

Mit Ihren drei Stimmen wählen sie Unabhängige, die weder aus Lüneburg, Hannover oder Berlin fremdgesteuert werden. Uns muß auch keiner sagen, daß wir unsere Heimatgefühle wieder entdecken müssen. Die hatten wir schon immer. Wir haben uns immer voll und ganz nur für Deutsch Evern und für die Samtgemeinde eingesetzt.

Versprochen und gehalten“.

2 Gedanken zu „Persönliche Wahlansprache von Wolfgang Gaußmann“

  1. Schwarz, Rot, Grün und Gelb sind sicherlich schöne Farben, besehen wir uns aber die entsprechenden Parteien hierzu, ist das ein Mischmasch, bei dem einem nicht nur zum K… zumute ist.
    Ich bin sehr froh, das sich in unserer Gemeinde nicht nur eine Alternative, sondern eine tüchtige Mannschaft ( und Frauen) etabliert hat. Somit werden hoffentlich auch Frustwahlen in Richtung „BRAUN“ unterbleiben. Es wäre sehr schön mehr über Eure Zukunftspläne zu erfahren. Gerne auch im persönlichem Austausch.
    Liebe Grüße

    1. Sehr geehrter Herr Czerlinski.
      Vielen Dank für Ihren Kommentar. Ich bin überrascht, erstaunt und hoch erfreut, daß meine Gedanken den Weg zum Wähler gefunden haben. Ich gebe Ihnen recht, wenn Sie behaupten, daß sich eine tüchtige Mannschaft in Deutsch Evern etabliert hat. Und somit die Gefahr einer rechten Orientierung sehr gering sind. Unsere Zukunftspläne und Ziele sind hoffentlich von realistischer Natur. Wir versprechen nicht so viel, halten aber umso mehr. Damit eine unsere großen Volksparteien nicht allein bestimmen muß, was im Dorf läuft, wollen wir auf Augenhöhe gern mitreden und uns einmischen. Ferner wollen wir, dank noch sprudelnder Steuereinnahmen, große Projekte wie die Sanierung unserer Holzbrücke, das reparieren und/oder sanieren unserer Gemeindestraßen und natürlich den Schuldenabbau forcieren. Alles Aktivitäten direkt vor unserer Haustür. Das macht uns so „unabhängig“ gegenüber allen anderen Gruppierungen, da wir allein die Entscheidungen treffen können. Unsere „Bürgernähe“ zeichnet sich durch aktive Beteiligung am dörflichen Leben aus. Wir standen bei der Bürgerinitiative „Deutsch Evern 21“ in der ersten Reihe und auch für unsere „Kleinen“ waren wir als Verkehrshelfer vor Ort. Das möchten wir auch in Zukunft so beibehalten. Handeln statt reden. In Kürze wird auch ein Wahlflyer hoffentlich bei Ihnen im Briefkasten sein, auf dem Sie alles und noch viel ausführlicher nachlesen können. Sollten Sie noch immer an einem persönlichen Gespräch Interesse haben, sollte das für mich Ansporn sein, das wahrzunehmen. Telefonnummer steht im Telefonbuch.
      Mit freundlichen Grüßen
      Wolfgang Gaußmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.